Unsere Schule

Die MODULARE MITTELSTUFE ASPERN ist eine Schule der 10 - 14-jährigen. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern neben einer soliden Allgemeinbildung eine gute Berufsvorbereitung sowie soziale Verantwortung zu vermitteln. Ab der 3. Klasse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich je nach Fähigkeit und Begabung in einem Fachgebiet zu vertiefen. Zur Auswahl stehen:

 

  • Gesundheit & Soziales
  • Technik
  • Tourismus
  • Wirtschaft

 

Bei der Auswahl der Module haben wir ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass wir Bereiche anbieten, in denen es auch in Zukunft gute Berufschancen gibt.

 

Durch die Förderung der individuellen Stärken jeder Schülerin und jedes Schülers sollen diese mit einem "Wettbewerbsvorteil" ausgestattet werden, um beste Chancen am Arbeitsmarkt bzw. auf der Suche nach weiterführenden Schulen zu haben. Eine detaillierte Beschreibung unseres Schulmodells finden Sie in folgenden Dokumenten:

 

Modellbeschreibung_MMA [PDF, 141 KB]

Stundentafeln [PDF, 0,5 MB]

 

Wir sind eine Neue Mittelschule: Bei uns unterrichten AHS-Professorinnen und -professoren gemeinsam mit NMS-Lehrkräften. Durch die erhöhten Personalressourcen, die uns im Rahmen dieses Schultyps zur Verfügung gestellt werden, wird es uns in Zukunft möglich sein, noch intensiver auf jeden einzelnen Schüler bzw. Schülerin einzugehen. Begabtenförderung, Leseförderung, Soziales Lernen, Projektunterricht, Berufsorientierung und Entwicklung von Schlüsselkompetenzen sind einige Beispiele, wie Förderung bei uns stattfindet.

 

 

Durch Kooperationen mit berufsbildenden mittleren und höheren Schulen wird es den Absolventinnen und Absolventen der Modularen Mittelstufe Aspern erleichtert, nach Abschluss der Schule in weiterführende Schulen wie Handelsakademien, HTL's oder Tourismusschulen überzutreten.

 

Bereits etablierte Kooperationen haben wir mit folgenden Schulen:

 

 

  • HAK & HAS Polgarstraße

    Die HAK/HAS Polgarstraße unterstützt unsere Teilnehmer/innen des Moduls "Wirtschaft" durch Expertencoaching im Rahmen des Projekts "Junior for Juniors". Wirtschaftsprofessoren stellen unseren Schüler/innen ihr betriebswirtschaftliches Wissen zur Verfügung, um dem von unseren Schülerinnen und Schülern gegründeten Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen.

     

  • Hertha Firnberg-Schulen für Wirtschaft und Tourismus

    Im Rahmen des Moduls "Tourismus" besuchen jene Schülerinnen und Schüler die Gastronomieabteilung der Hertha Firnberg-Tourismusschule im 22. Bezirk, die das Potenzial zum Besuch einer weiterführenden Schule mitbringen. Dadurch lernen sie die Arbeitsweisen einer weiterführenden Schule gut kennen und werden mit den Berufsbildern in Tourismusberufen bestens vertraut.

     

  • Wirtschaftsuniversität Wien

Unsere Schülerinnen und Schüler besuchen bereits in der 3. Klasse die WU, um für das Modul "Wirtschaft" hineinzuschnuppern. Unterrichtet werden sie von Wirtschaftspädagogik-Student/innen. In der 4. Klasse wird die Wirtschaftsmodul-Gruppe ebenfalls von WU-Student/innen bei der Führung ihrer Junior-Company unterstützt.

 

  • Polytechnische Schule / Fachmittelschule Wien 21

    Die im Haus befindliche Fachmittelschule steht in erster Linie jenen AbsolventInnen unserer Schule offen, die auf kürzestem Weg ins Berufsleben einsteigen möchten.

     

  • Schulzentrum Ungargasse

    Das Schulzentrum Ungargasse ist ein Schulcampus, auf dem sich HTL, HAK/HAS sowie Fachschule für Lederdesign befinden. Das Schulzentrum Ungargasse ist eine der wenigen weiterführenden Schulen mit Integrationsklassen. Im Rahmen des Moduls "Technik" besuchen unsere Schülerinnen und Schüler die Lehrwerkstätten und erhalten dadurch tiefe Einblicke in die Arbeitsweisen und Inhalte einer HTL.

     

  • Musik- und Singschule Donaustadt

    Am Nachmittag und Abend finden diverse Instrumentalmusik-Kurse der Musik- und Singschule Donaustadt an unserem Standort statt.

 

 

Die Modulare Mittelstufe Aspern wird als Offene Schule geführt. Das heißt, dass die Kinder eine ganztägige Betreuung in Anspruch nehmen können, aber nicht müssen.

 

Neben individueller Lernbetreuung und dem Angebot unverbindlicher Übungen steht eine sinnvolle Freizeitgestaltung im Vordergrund. Vielfältige Sport- und Spielangebote lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

 

 

Wir haben 2 Integrationsklassen. Darin integrieren und fördern wir Kinder mit speziellen Bedürfnissen. Klassengemeinschaft und Erziehung zu Toleranz sind in diesen Klassen von zentraler Bedeutung.

 

 

Der Anteil der Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache beträgt 31%. Die meisten dieser Kinder, die aus 26 verschiedenen Ländern kommen, sind bereits in Österreich geboren und aufgewachsen. Wir schätzen die Vielfalt der Kulturen und betrachten daher Kinder aus vielen Kulturkreisen als Bereicherung.

 

 

Schulpartnerschaft

Eine enge Kooperation mit dem Elternhaus ist uns wichtig. Daher bemühen wir uns auch, unsere Eltern zu Elternabenden, Festen und Projektpräsentation einzuladen und sie aktiv ins Schulleben einzubinden. Im Schülermitbestimmungsmodell DESI (Demokratische Schulpartnerschaftsinitiative) wird es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglicht, demokratische Prozesse kennen zu lernen und Bürgerkompetenz zu erlernen.

 

 

Das Schulhaus

Eröffnet im Jahr 1995, unterscheidet sich die Modulare Mittelstufe Aspern schon von außen deutlich von vielen anderen Schulen: ihre außergewöhnliche Architektur macht sie zu einer der schönsten Schulen des Landes. Großzügige und lichtdurchflutete Räume schaffen den perfekten Rahmen für modernen Unterricht. Kein Wunder also, dass namhafte Architekturpreise wie der Adolf-Loos-Preis dieses Projekt von Architekt Mag. Martin Kohlbauer auszeichnen.

 

Unsere Ausstattung umfasst:

      • 2 Turnsäle
      • Wiens größte schulische Kletterlandschaft
      • Sportplatz mit Kunststoffbelag, daher fast ganzjährig benützbar
      • Schulhof / Pausenhof mit div. Sitzgelegenheiten
      • ein großer Speisesaal für die Mittagszeit
      • Physik- und Chemiesaal
      • 2 Informatikräume
      • Biologiesaal
      • Zeichensaal
      • Schulküche mit Essraum
      • 4 Werkstätten für technisches und textiles Werken
      • Zentrale Schulbibliothek mit bis heute ca. 5000 Medien
      • Musikraum
      • Fotolabor
      • Mehrzweckraum
      • 5 Zusatzunterrichtsräume

 

Bilder davon gibt es in der Galerie "Ein Rundgang durch das Schulhaus".

 

 

Die Umgebung

[Siehe Plan]

Unsere Schule befindet sich im Zentrum Asperns. Es gibt viele Neubauten in unmittelbarer Schulnähe. Die Zufahrt zur Schule endet am versperrten Schulparkplatz. Vor der Schule gibt es daher praktisch keinen Straßenverkehr. Trotzdem sind wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar:

 

    • Straßenbahnlinien 25
    • Bushaltestellen 26A, 93A, 97A, 98A
    • U2 [Station Aspernstraße]