Drucken

 

Tag der Sonne 2019

Bericht: Fr. Holly/Hr. Schantl [Mai 2019]

 

Vom Wettergott mehr als begünstigt verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 2D ihre Projekttage heuer im südlichen Burgenland.

 

Während es am Montagmorgen bei der Abfahrt von der Schule noch in Strömen goss, lichtete sich der Himmel nach der „Überschreitung“ des Wechselgebietes alsbald. Die Sonne – in ihrem Gepäck maximal ein paar harmlose Wolken - war fortan unser Begleiter.

 

Die Gunst der Sonnenstunden nutzend, erlernten wir am Montagnachmittag gleich einmal das Bogenschießen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung durchstreiften wir ausgedehnte Eichenwälder nach „Beute“. Die dabei aufgespürten 3D-Figuren „erlegten“ wir dann auch – Konzentration und eine ruhige Hand waren gefragt.

 

Am Dienstag erkundeten wir die Riegersburg und nahmen an einer Greifvogelschau teil, die beeindruckende Einblicke in die Arbeit eines Falkners bot. Im Anschluss machten wir im wahrsten Sinne des Wortes eine Genusstour durch Zotters Schokoladenwelt – wohl ein Höhepunkt unseres Aufenthaltes im Südosten Österreichs. Die „aufgefutterten“ Kalorien versuchten wir bei einer Wanderung durch den angeschlossenen Tiergarten wieder ein wenig loszuwerden.

 

Den Mittwoch verbrachten wir schließlich mit Sport und Spiel wieder in Heiligenkreuz im Lafnitztal. Am Nachmittag ging es dann zurück ins heimatliche Wien – die Sonne verabschiedete sich wieder von uns, schwere Regentropfen empfingen uns.

 

Wer auch immer an diesen Maitagen an den Wolken herumgeschoben hatte, zumindest im Südburgenland hatte man uns Sonnenstunden gegönnt.

 

Vielleicht hat ja einer unserer Schülerinnen und Schüler die Sonne noch im Gepäck und lässt sie demnächst hier frei…

 

Übrigens: Der Tag der Sonne ist ein von den Vereinten Nationen initiierter internationaler Gedenktag, der jedes Jahr am 3. Mai stattfindet.