Unus pro omnibus, omnes pro uno

Bericht: Hr. Rozsa/ Fr. Schneider/ Fr. Schattauer

 

Heuer waren die Projekttage Burg Schlaining der 2A und 2B der lateinischen Phrase „Unus pro omnibus, omnes pro uno“ gewidmet. Dieser berühmte Spruch der drei Musketiere bedeutet übersetzt: „Einer für alle, aller für einen.“

 

In der Friedensburg Schlaining wurden die Kinder drei Tage lang von professionellen Trainerinnen begleitet, die fachliche Expertinnen in den Gebieten Teambuilding, Kommunikationskompetenzen und Konfliktlösungen sind. Ganz im Zeichen dieser Bereiche absolvierten die SchülerInnen drei Module: KONFLIKT, GRANIT und TEAM.

 

Diese Module beinhalteten unter anderem: interaktive Übungen und effektive Methoden im Umgang mit Gewalt und Mobbing, erlebnispädagogische Übungen in der Natur und Tipps und Lösungsmöglichkeiten für eine wertschätzende Kommunikation.

 

Nachdem die Kinder die drei Tage absolviert hatten, haben sie auch noch eine offizielle Urkunde der Friedensburg Schlaining erhalten, welche bei Job-Bewerbungen/Interviews und im späteren Berufsleben gefragt und von Vorteil sind.

 

Ganz begeistert waren die Kinder aber auch die Lehrperson von der tollen Betreuung im Hotel International, welches uns dreimal täglich auf das Köstlichste versorgt hatte.

 

Somit sind neben den historischen Projekttagen in der ersten Klasse auch die sozialen Projekttage nun beendet und wir sind gespannt, was uns in der dritten Klasse erwartet!