So geht Lernen!

Bericht: Fr. Holly/Hr. Schantl [Mai 2018]

 

Dass auch Lernen gelernt werden muss, diese Erfahrung machten unsere Erstklässler im Rahmen eines Projektes. Drei Tage lang lernten sie dabei, auf welch unterschiedliche Weisen der Mensch Informationen – nachhaltig – aufzunehmen vermag.

 

Vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis: Ein Lerntypentest zeigte uns die einzelnen Lerntypen auf. Sehen, Hören, Lesen, Tun – nur einige der Kanäle, mit denen Wissen aufgenommen und langzeitig abgespeichert werden kann. Letztendlich ging es dabei jedoch weniger um die Wiedergabe von Fakten – vielmehr um die Vernetzung neuer Lerninhalte mit bereits vorhandenen Inhalten. Ein kniffliger Leistungstest lehrte uns dabei auch, dass Versuch und Irrtum – also Scheitern – durchaus auch Lernen sein kann.

 

Lernen auf sozialer Ebene war ebenso Projektthema wie das Lernen in anderen Kulturkreisen. Verglichen mit dem Schulalltag in Südkorea, fiel unseren Schülerinnen und Schülern das Lernen etwa gleich wieder etwas leichter. Und dass mit dem Lernen nach dem Projekt nicht gleich wieder Schluss ist, dafür sorgte abschließend ein Ausblick auf lebenslanges Lernen. Ständig neue Erkenntnisse laden dazu ein: „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ – ein Gedanke, der wohl auch uns Erwachsene nachdenklich werden lässt.