"Es lebe der Sport, er ist gesund und mocht uns hoart..."

Bericht: Fr. Wörner [Juni 2017]

 

Das war das Motto der diesjährigen Projektwoche der 4 A und 4 B. Schon die Anreise war abenteuerlich, da unser geplanter Zug wegen einer Streckenstörung ausfiel und wir auf Schienenersatzverkehr angewiesen waren.

 

Unser Hauptverkehrsmittel in dieser Woche war übrigens das Fahrrad, das wir „lieben“ lernten und wesentlich dazu beitrug, dass unsere Sitzfläche unter Schmerzen abgehärtet wurde.

 

Das tägliche Sportprogramm von Tennis über Reiten, Bogenschießen und Segeln forderte in dieser Woche unsere ganze Kraft. Einen Ausgleich bot ein Badetag im Strandbad von Podersdorf, dort wurde gemeinsam gechillt und wir eigneten uns eine gesunde Bräune an.

 

Mit 120 (in Worten: hundertundzwanzig!) Kilometern in unseren (Rad-)Beinen erreichten wir nach dem Kampf mit dem allgegenwärtigen Gegenwind erschöpft aber glücklich den Bahnhof, von wo aus uns der Zug wieder nachhause brachte.