MMA spielt im Burgtheater

Bericht: Hr. Berry [Juni 2017]

 

Am sonnigen Wochenende vom 24.-25. Juni, das viele Jugendliche bei schönem Wetter mit Musik beim Donauinselfest verbrachten, traten Schülerinnen und Schüler der Eibengasse im Rahmen der Offenen Burg im Burgtheater auf.

 

Die Kooperation mit dem Burgtheater fing bereits im Jänner an. In dieser Zusammenarbeit entwickelten die SchülerInnen ihre eigenen Projekte gemeinsam mit Schauspielern und Musikern. Unter dem übergeordneten Thema der Orestie, das alle Performer am Wochenende begleitete, konnten sich die SchülerInnen mit Ideen wie Rache, Eifersucht, Familie und Gerechtigkeit auseinandersetzen und dabei ihre eigenen Erfahrungen in ihre Stücke miteinfließen lassen. Dabei durften die SchülerInnen durch Führungen durch das Burgtheater sowie die enge Zusammenarbeit mit Mitwirkenden die Welt des Theaters näher kennenlernen.

 

Sowohl die SchülerInnen der 3B als auch die SchülerInnen des Moduls Gesundheit und Soziales entschieden sich dafür, sich mit Theater auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit der Schauspielerin Jana Horst entwickelten sie Stücke rund um die Frage, ob es gerecht war, dass Orest freigesprochen wurde. Die 3B spielte die Gerichtsverhandlung nach und die einzelnen SchülerInnen versetzten sich in die Rollen griechischer Figuren wie Athene, Agamemnon oder Aegyst. Da in Athen das Urteil durch eine Abstimmung der anwesenden Bürgerinnen und Bürger gefällt wurde, durfte das Publikum ebenso über das Schicksal Orests entscheiden. Auch die SchülerInnen der 4. Klassen stellten sich diese Frage, allerdings in einem eher vertrauten Setting - und zwar in der Klasse. Eine Meinungsverschiedenheit unter den SchülerInnen hatte schwerwiegende Folgen!

 

Die 3C setzte sich mit diesen Themen im Rahmen von Rap-Workshops auseinander, gehalten von der Rapperin Esra. Die SchülerInnen schrieben ihre eigenen Texte rund um das Thema Familie und trugen diese nach viel Übung mit Begeisterung und Elan im Burgtheater vor.

 

Die SchülerInnen sowie LehrerInnen steckten viel harte Arbeit in die Entwicklung und die Übung der Performances und ernteten die Früchte ihrer Arbeit auf der Bühne. Viel Erlerntes und schöne Erinnerungen werden sie in die Zukunft mitnehmen können!